GRUNDSÄTZE UND METHODEN


Grundsätze

In der Ausführung meiner Arbeit lasse ich mich von folgenden Grundsätzen  

leiten:

* ich halte mich an das Berufsgeheimnis

* ich empfehle meinen Klienten & Klientinnen, bei krankhaften  

    Veränderungen in jedem Fall einen Arzt/eine Ärztin aufzusuchen,    

   resp. in ärztlicher Behandlung zu bleiben.

* ich stelle keine Diagnose und teste keine Medikamente aus.

* ich verwende den Muskeltest als Instrument, um den Energiefluss

    festzustellen.

Ich Arbeite mit folgenden Methoden

  • Biochemie der Psyche
    Balanciert die Ausschüttung, Annahme und Regulierung der verschiedenen Neurotransmitter und Hormone in Körper und Gehirn.
  • PIN Code
    Konzept zur Auflösung störender Einflüsse, Ängst, Emotionen, negative Einflüsse,
    Archetypen, Ahnen, I-Ging, etc. 
  • Brain Hologramm
    Ansteuern und optimieren der verschiedenen Hirnareale und deren Verbindungen
  • Neuro Emotional Pathways
    Ausgleichen, loslassen von Emotionen wie Angst, Zorn/ Aggression, Panik/Trennungsstress, Fürsorge/Bindung und Motivation
  • Brain Formatting
    Ansteuern, optimieren und integrieren der verschiedenen Hirnregionen und Funktionen
  • LEAP Gehirnintegration
    Lernen, Verstehen, wiedergeben. Erleichtert das lernen und verstehen verschiedenster Aufgaben (Lesen, Rechnen, Motorik, etc.)
  • Stress Indicator Point System
    Ausgleich von physischen, psychischen, mentalen und emotionalen Stressfaktoren

  • Body Alignment Proprioception
    Ausrichten und optimieren der Körperhaltung
  • Rückentherapie
    Verspannte Muskeln lockern, Körperhaltung ausrichten, Bewegungsapparat, Wirbelsäule und Sakralgelenk lösen - Sehr gut bei Rücken- und Kopfschmerzen
  • Reflexablösung
    Ablösung von störenden Reflexen
  • Touch for Health
    Bringt den Körper ins Gleichgewicht
  • Brain - Gym  
    Lernen durch Bewegung (entwickelt für Kinder)
  • Applied Physiology
    Physisches und psychisches Gleichgewicht durch positive Einstellung

"Der Reichtum besteht nicht in Besitz von Schätzen, sondern in der Anwendung, die man von ihnen zu machen pflegt." 

 

Napoleon I. (Bonaparte, 1769-1821), Kaiser d. Franzosen